Die Software zur Schnittdatenoptimierung

speed&feed - Modul Bohren mit Gewinde

speed&feed - Modul Bohren mit Gewinde

Das Modul Bohren mit Gewinde beinhaltet 11 Bearbeitungsfälle. Jedem Bearbeitungsfall sind für das Bohren und Gewindeschneiden unterschiedliche Bearbeitungswerkzeuge zugeordnet. Den Zerspanungsparametern ap und ae entsprechend, wird das wirtschaftlichste und am besten geeignete Bohr- und Gewindewerkzeug zugeordnet.

Die Bearbeitungsfälle für Bohren mit Gewinde im Überblick:

  • Durchgangsgewinde
  • Sackloch mit Gewindetiefeangabe
  • Sackloch mit Gewindetiefeangabe Durchgangsbohrung
  • Durchgangsgewinde mit Störkante hinten
  • Sackloch mit Gewindetiefeangabe Einsenkung vorne
  • Sackloch mit Gewindetiefeangabe Störkante vorne
  • Sackloch mit Gewindetiefeangabe und Entlüftungsbohrung
  • Durchgangsgewinde mit Einsenkung vorne
  • Durchgangsgewinde mit Einsenkung vorne und Störkante hinten
  • Durchgangsgewinde mit schrägem Austritt
  • Muttergewinde

Für das Gewinde werden alle gängigen Systeme und deren Normen zur Verfügung gestellt. Diese können auf der Bearbeitungsseite für den gewählten Bearbeitungsfall zugeordnet werden.

Schneidstoff
Für das Bohrwerkzeug und das Gewindewerkzeug können unterschiedliche Schneidstoffe zugeordnet werden. Die Auswahl erfolgt dabei über einen entsprechenden Auswahldialog in dem alle relevanten Schneidstoffe zur Verfügung gestellt werden.

speed&feed Schneidstoffauswahl


Die berechneten Schnittwerte für das Bohr- und Gewindewerkzeug werden jeweils in einer eigenen Ausgabeseite angezeigt und können auf der Seite Werkzeugdaten in der Datenbank gespeichert werden.

Report
Die in der Datenbank gespeicherten Werte können auf der Seite Werkzeugdaten als Datenblatt gedruckt werden.

 

speed&feed Home   speed&feed Modul Fräsen   speed&feed Modul Drehen   speed&feed Modul Bohren
 
speed&feed Kalkulation   speed&feed Informationsmaterial