Die Software zur Schnittdatenoptimierung

speed&feed - Modul Drehen

speed&feed - Modul Drehen

Das Modul Drehen beinhaltet die heute üblichen Fertigungsverfahren mit Werkzeughaltern nach DIN/ISO 4983-5608, die Wendeplattengeometrien nach DIN/ISO 4987-1832 sowie die Schneidstoffe nach ISO 513, wie sie von den unterschiedlichen Herstellern auf dem Markt angeboten werden.

Insgesamt werden 10 Drehverfahren von speed&feed unterstützt:

  • Keilrillenstechen
  • Längs- und Plandrehen
  • Außen Formdrehen
  • Innendrehen gegen Schulter
  • Überdrehen gegen Schulter
  • Innen Formdrehen
  • Stechen radial
  • Stechen axial
  • Innen Überdrehen
  • Gewindedrehen

Nach VDI 3323 stehen die vier Bearbeitungsbereiche Fein-Fein, Fein, Mittel und Grob mit den entsprechenden Spanbruchprogrammen zur Verfügung. Jedem Verfahren werden automatisch Schneidplattengeometrien und Schneidkantenlängen zugewiesen, oder können in einer Tabelle frei gewählt werden.

Über die Oberflächenangabe und den Schneidenradius wird der Vorschub berechnet und kann in Verbindung mit der Spantiefe in den Spanbruchdiagrammen entsprechend dem Bearbeitungsbereich kontrolliert werden.

Über Hüllschnitte kann eine Maschinenzeitberechnung vorgenommen werden:

speed&feed Maschinenzeitberechnung

 

In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Kaiserslautern überprüfen wir die mit speed&feed ermittelten Schnittwerte in der Praxis:

 

speed&feed Home   speed&feed Modul Fräsen   speed&feed Modul Bohren   speed&feed Modul Bohren mit Gewinde
 
speed&feed Kalkulation   speed&feed Informationsmaterial